GRAPHEN

GRAPHEN wird die Welt verändern; als leichtester, dünnster und stärkster Werkstoff ist er dazu berufen, die Welt der Technologie zu revolutionieren. Seine Entdeckung im Jahr 2004 durch André Geim und Konstantin Novoselov (Nobelpreis für Physik 2010) öffnet den Bereich der Science Fiction für den Menschen. Die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von GRAPHEN gehen von Biosensoren für die Vorbeugung von Krankheiten und neuronale Verbindungen für die medizinische Industrie über Superverbindungen für die Schwerindustrie wie Konstruktion oder Infrastrukturen, bis hin zu ultraleichten Fahrzeugen mit äußerst geringem Energieverbrauch, wobei GRAPHEN zum Schlüsselmaterial für den Verbund mit anderen Werkstoffen wird.

Die Atomlage von Kohlenstoff ist dabei die Grundlage für eine ökologischere Industrie in der Zukunft, mit umweltfreundlicheren Fabriken für den Fortschritt der Menschheit.